December 07 2016 by David Tuck

Besser schlafen, besser leben

Schon wieder zu spät ins Bett gegangen? Am nächsten Morgen fünf Mal auf „Snooze“ gedrückt, bis du den Wecker endlich ausgestellt hast und mit halb geschlossenen Augen ins Badezimmer geschlurft bist? Bei vielen von uns steht Schlaf ganz unten auf der Prioritätenliste – deutschlandweit. Eine Studie hat kürzlich ermittelt, dass die Deutschen mit durchschnittlich 7 Stunden und 45 Minuten Schlaf pro Nacht unterhalb des weltweiten Durchschnitts liegen. Dabei spielt guter Schlaf eine zentrale Rolle in einem gesunden Lebenswandel und hat weitaus mehr Vorteile als einen strahlenden Teint allein. Es ist ganz simpel: Schlaf ist wichtig fürs allgemeine Wohlbefinden. Hier sind 6 gute Gründe, warum du nicht nur auf der richtigen Matratze liegen, sondern auch rechtzeitig ins Bett gehen solltest.

  1. Ein gesundes Gewicht: Sport, eine gesunde Ernährung und Schlaf sind die drei Grundsteine für körperliche Fitness. Bei Schlafmangel produziert der Körper das appetitstimulierende Hormon Ghrelin. Wer genug schläft, hat weniger Hunger und einen besseren Stoffwechsel.
  2. Weniger Stress: Im Schlaf erholt sich unser Körper von den Anstrengungen des Tages. Zu wenig Schlaf hingegen führt zu einer verstärkten Ausschüttung des Stresshormons Cortisol. Wer ausreichend schläft, gibt dem Körper die Chance, sich zu regenerieren, und ist emotional belastbarer.
  3. Ein gesünderes Herz: Schlafmangel erhöht den Blutdruck. Eine Reihe von Studien belegen, dass Kurzschläfer ein größeres Schlaganfall-Risiko haben als Menschen, die sieben bis acht Stunden pro Tag schlafen. Wer dauerhaft fünf Stunden oder weniger pro Nacht schläft, erhöht das Risiko eines Herzinfarktes um 45 %.
  4. Bessere Konzentration und Produktivität: Wer müde ist, kann sich schlecht konzentrieren und ist schneller abgelenkt. Ausreichender Schlaf hingegen maximiert die Fähigkeit, Probleme zu lösen, erhöht die Erinnerungsfähigkeit und die allgemeine Produktivität. Kinder wie Erwachsene können ausgeschlafen besser und leichter lernen.
  5. Ein stärkeres Immunsystem: Gehörst du zu den Menschen, die scheinbar jede Erkältung bekommen? Vielleicht liegt es an zu wenig Schlaf. Menschen, die weniger als sieben Stunden schlafen, haben ein dreifach erhöhtes Grippe-Risiko.
  6. Bessere Laune: Wer ausreichend und gut schläft, ist einfach glücklicher. Gesunder Schlaf kann Depressionen, Angstzuständen und einem schwachen Selbstwertgefühl vorbeugen. Studien zeigen, dass ausgeschlafene Menschen auf andere attraktiver wirken als solche, die unter Schlafmangel leiden.

Leave a comment

Comments have to be approved before showing up
Zertifikation
Zahlungsmöglichkeiten